Gnocchi - kleine Klößchen mit Profil

Gnocchi sind echte Allrounder: Die italienischen Kartoffelklößchen schmecken ganz klassisch mit Salbeibutter und Parmesan, verschieden Soßen, Fleisch oder Fisch und als bunter Salat. Die besten Rezepte zum Nachkochen!

 

Gnocchi - schnelles Essen für jeden Tag

Wenn es unter der Woche schnell gehen muss, sind frische Gnocchi aus dem Kühlregal ideal. Sie sind fix gekocht oder gebraten. Und dazu schmecken diverse Soßen, Fleisch, Fisch und Gemüse. Auch als Auflauf oder bunter Salat sind Gnocchi immer eine gute Idee und ein unkompliziertes Essen, das der ganzen Familie schmeckt.

 

Selbst gemachte Gnocchi für Gäste

Für besondere Anlässe lohnt es sich, Gnocchi selber zu machen - ganz so wie in Bella Italia. Dafür benötigst du mehlig kochende Kartoffeln, die noch heiß durch eine Kartoffelpresse gedrückt werden. Mit Parmesan, etwas Kartoffelmehl, Grieß und Eigelb wird daraus der Teig für die Gnocchi. Diesen zu Rollen formen, in Stücke schneiden und mit einer Gabel das typische Profil in die Gnocchi drücken. In reichlich siedenem Salzwasser ziehen die Gnocchi dann in wenigen Minuten gar.

 

Immer auf dem Laufenden sein:
Abonnieren Sie hier den kostenlosen Newsletter von LECKER.de >>

Kategorie & Tags
Mehr zum Thema
Vielen Dank, dass dir unsere Rezepte und Artikel auf
www.LECKER.de gefallen.
Wir freuen uns auf deinen nächsten Besuch!
Copyright 2015 LECKER.de. All rights reserved