Kochen für Anfänger - Rezepte und Tipps

Viele Rezept-Klassiker können auch Koch-Anfänger problemlos auf den Teller bringen. Unsere neuen Ideen glänzen zudem mit Zutaten, die wirklich jeder kennt, und den einfach zu befolgenden Schritten. So macht Kochen für Anfänger Spaß!

Inhalt
  1. Kochen für Anfänger - die Basics
  2. Einfache Eierspeisen
  3. Suppen und Eintöpfe
  4. Kartoffeln, Nudeln und Co.
  5. Fleisch und Fisch
  6. Gemüse und Salat
  7. Soßen und Dips
  8. Desserts und Süßes
 

Kochen für Anfänger - die Basics

Bevor du mit dem Kochen loslegst stelle sicher, dass deine Küche mit dem nötigen Equipment ausgestattet ist. Einen großen Teil unserer Kochen-für-Anfänger-Rezepte kannst du bereits zubereiten, wenn du eine Pfanne, einen Topf, eine Auflaufform und Küchenhelfer wie Messer, Rührlöffel und Pfannenwender dein Eigen nennen kannst. Ebenso wichtig sind Gewürze! Pfeffer, Salz, Zucker und je nach Rezept Paprikapulver, Curry und Muskatnuss solltest du im Haus haben. 

Tipp: Behalte beim Kochen für Anfänger den Überblick, indem du zu Beginn alle Zutaten und Küchenwerkzeug bereitlegst und dann Schritt für Schritt der Anleitung folgst.

 

Einfache Eierspeisen

Wenig Zeit, großer Hunger und die Kochfähigkeiten lassen zu wünschen übrig? Dann sind unsere Eierspeisen genau das Richtige. Besser lässt sich als Anfänger wahrlich nicht mit dem Kochen beginnen, und wenn es mal nicht ganz so gut läuft, hat man wenigstens keine teuren Lebensmittel ". Hier sind die besten Eierspeisen mit ausführlichen Erklärungen:

 

Suppen und Eintöpfe

Gerade Gemüsecremesuppen und Eintöpfe sind einfach zu bewerkstelligen, denn hier gart alles in nur einem Topf! Für Cremesuppen wie Kürbissuppe oder Blumenkohlsuppe wird das Gemüse zum Beispiel einfach in Brühe gegart und dann mit Sahne oder Milch püriert. Dann noch abschmecken - fertig! Für den größeren Hunger hingegen empfiehlt sich ein deftiger Eintopf. Auch hier sind viele Rezepte perfekt zum Kochen für Anfänger geeignet. 

 

Kartoffeln, Nudeln und Co.

Für ein reichhaltiges Essen dürfen natürlich die Beilagen nicht fehlen. Gerade die Nudel mausert sich in Pasta-Rezepten ganz schnell zum Hauptakteur, der besonders einfach und schnell zubereitet ist und in den vielen Varianten nie langweilig wird.

Ebenso Facettenreich ist die Zubereitung von Kartoffeln. Als Kartoffelpüree, Bratkartoffeln oder Auflauf verzückt uns die Knolle immer wieder. Gnocchi und Schupfnudeln werden ebenfalls auf Kartoffelbasis hergestellt, zum Kochen für Anfänger eignen sich hier aber vor allem die Produkte aus dem Kühlregal.

Im Alltag sind Ideen mit Reis wahrlich goldwert. Besonders Reispfannen sind einfach zubereitet und extrem lecker. Noch einfacher in der Zubereitung und ebenso gut ist übrigens Couscous! Hier zeigen wir dir die Zubereitung der einfachen Beilagen:

 

Fleisch und Fisch

Frikadellen, Schnitzel und Cordonbleu sind auch für ungeübte Köche dank unserer ausführlichen Schritt-für-Schritt-Anleitung kein Problem mehr. Auch das Braten vom Steaks bringst du mit ein wenig Übung und unseren Tipps und Tricks ganz bestimmt gut über die Bühne. Schmorgerichte und Sonntagsbraten brauchen zwar meist ein wenig länger, sind aber dank der Ausführlichen Beschreibung gar kein Problem. Deshalb probiere doch mal selbst gemachtes Gulasch, Krustenbraten oder Kasseler aus dem Ofen und du wirst begeistert sein.

Tipp: Wichtig ist, dass du dich immer genau an die angegebenen Temperaturen, Garzeiten und Schrittreihenfolgen hälst. Gerade für Koch-Anfänger ist außerdem ein Fleischthermometer (z.B. über Amazon) eine gute Investition, da du so genau herausfinden kannst, wann das Fleisch gar ist. 

Viele scheuen beim Kochen für Anfänger vor Fischrezepten zurück. Die Zubereitung von ganzen Fischen ist tatsächlich recht aufwendig: Ausnehmen, entschuppen, filetieren und das Entfernen der Gräten erfordert wirklich Übung. Wenn du aber küchenfertige Fischfilets verwendest, ist die Zubereitung kinderleicht und im Nu stehen selbst gemachte Fischstäbchen, Fischcurry oder Pannfisch nichts mehr im Weg.

 

Gemüse und Salat

Gute Nachricht für alle Kochanfänger: Gesundes ist ganz einfach zubereitet! Ein Salat ist schnell gewaschen, trocken geschüttelt und zerkleinert. Dazu frische Tomaten, Gurken oder klein geraspelte Möhren schon steht die Basis. Auch Dressing kannst du mit wenigen Zutaten einfach selber machen - das schmeckt viel besser als mit fertigen Dressings aus dem Supermarkt!

Gemüse ist langweilig? Mitnichten! Bei der Zubereitung solltest du nur darauf achten, dass es nicht zu stark verkocht. Für Anfänger und für viele Gemüsesorten geeignet ist das Dünsten. Wir erklären dir, wie das funktioniert. Alternativ kannst du Gemüse aber auch Dämpfen, oder du lässt dich von unseren weiteren Gemüse-Rezepten inspieren. Dafür hier entlang >

 

Soßen und Dips

Ganz ohne Tütenpulver kommen auch unsere Soßen und Dips zum Kochen für Anfänger aus. Der Klassiker, die Tomatensoße ist durch Dosentomaten nicht nur schnell zubereitet, sondern auch aromatischer als mit frischem Gemüse und passt zu allen erdenklichen Beilagen einfach prima. Eine Mehlschwitze ist außerdem eine gute, neutrale Basis für sehr viele Soßen zubereiten, so kommt sie z.B. auch beim Hühnerfrikassee zum Einsatz. Für die schnelle Küche sind Dips wie Kräuterquark eine tolle Idee, denn fix angerührt veredeln sie Kartoffeln oder Brot. 

 

Desserts und Süßes

Für ein Dessert ist immer Platz! Das wissen natürlich auch Neuköche. Statt auf komplizierte Cremes mit Gelatine setzen sie auf Quark- und Joghurtdesserts, die nur angerührt werden müssen. Dazu schmeckt zum Beispiel ein frischer Obstsalat ganz wunderbar. Wenn beim Kochen für Anfänger nicht gekleckert sondern geklotzt werden soll, dann ist ein Schokoladenkuchen eine gute Option. Der lässt sich toll vorbereiten und schmeckt mit einer Kugel Vanilleeis (gerne auch gekauft) oder Easy-Peasy-Nicecream grandios!

 

Video-Tipp

 
Kategorie & Tags
Mehr zum Thema
Vielen Dank, dass dir unsere Rezepte und Artikel auf
www.LECKER.de gefallen.
Wir freuen uns auf deinen nächsten Besuch!
Copyright 2015 LECKER.de. All rights reserved