Günstige Rezepte - großer Genuss für kleines Geld

Günstige Rezepte, die großen Genuss versprechen? Das schmeckt uns! Bei allen Gerichten in unserer Sammlung bezahlst du pro Portion nicht mehr als 2,50 Euro. Praktische Tipps, wie du darüber hinaus den Geldbeutel schonst, gibt's obendrauf.

(1/81)

Günstige Rezepte kochen - 7 Tipps für Sparfüchse

1. Energiesparend kochen

Nicht nur bei den Zutaten, sondern auch beim Kochen lässt sich sparen! Nutze beispielweise neues Kochgeschirr mit Deckeln, um Wärme zu speichern und die Kochzeit zu verkürzen. Schalte Herdplatten rechtzeitig herunter und nutze Restwärme, um Gerichte fertigzustellen. Verzichte beim Backofen aufs Vorheizen und nutze die Heißluft-Stufe sowie alternative Geräte wie Wasserkocher, Mikrowelle oder Toaster für effizientes Erhitzen und Aufbacken.

2. Saisonal einkaufen

Natürlich möchten wir in der Alltagsküche auch auf Obst und Gemüse nicht verzichten. Müssen wir auch gar nicht! Beim Einkaufen achten wir einfach auf die Saison. Im Sommer ist Zeit für Tomaten, Zucchini und Paprika. Im Winter sind dann Kohl, Steckrüben und Rote Bete zum Beispiel besonders günstig. Sogar der Kauf von regionalen Lebensmitteln ist dann erschwinglich und das Obst und Gemüse schmeckt viel besser! 

3. Das richtige Fleisch wählen

Fleisch ist auf den ersten Blick oft ziemlich teuer. Ein guter Kompromiss ist Hackfleisch! Auch mit Würstchen jeglicher Art, wie Wiener, Bratwurst oder Kohlwurst kannst du leckere günstige Rezepte zubereiten. Dennoch solltest du Fleischprodukte lieber seltener und dafür in Bio-Qualität kaufen. Das schont nicht nur dein Portemonnaie, sondern auch die Umwelt und deine Gesundheit.

4. Günstig kochen mit Plan

Geld sparen beginnt schon vor dem Supermarkt. Sogar schon vor dem Einkaufen! Überlege dir zu Hause genau, was du wann essen, kochen und einkaufen möchtest. Ein einfacher Wochenplan kann dir bei der Planung helfen. Schreibe dir anschließend einen Einkaufszettel und kaufe nur die Produkte deiner Liste ein. So vermeidest du teure Zusatzeinkäufe und kaufst nicht zu viel, was verderben könnte.

5. Reste verwerten

Was ist noch besser, als günstige Zutaten einzukaufen? Mit Zutaten zu kochen, die man übrig hat! So wird aus Resten vom Vortag ein leckerer Auflauf, übrig gebliebenes Gemüse landet im Omelett und mit Aufschnittresten und Co. lässt sich noch super eine Pizza belegen. Bei der Resteverwertung entstehen häufig die genialsten Kreationen!

6. Einen Vorrat anlegen

Ein Blick auf deine Vorräte genügt, um zu sehen, dass viele Lebensmittel lange haltbar sind. Trockene Zutaten wie Reis und Nudeln sind günstig und sättigen ordentlich. Noch länger wird das Hungergefühl in Schach gehalten, wenn du zu Vollkornnudeln und Naturreis greifst. Zunächst scheinen diese Produkte teurer, zahlen sich aber aus, denn durch die größere Ballaststoffmenge hält das Sättigungsgefühl länger an. Wenn diese Lebensmittel im Angebot sind, kannst du sie in größeren Mengen kaufen und dir so einen Vorrat anlegen.

7. Günstige Lieblingsrezepte finden

Ganz oben liefern wir dir tolle Rezepte für günstiges und gutes Essen. Weitere Ideen zum günstigen Kochen findest du in speziellen Kochbüchern, die zeigen wie einfach es ist mit wenig Zutaten etwas Leckeres auf den Tisch zu bringen. Die kleine Investition fürs Buch wird sich bestimmt auszahlen.

Günstige Rezepte für jeden Tag

Dein Einkauf für die Alltagsküche sollte kein großes Loch in den Geldbeutel reißen? Eine günstige und unkomplizierte Wahl sind daher Penne, Spaghetti & Co.  Mit einfachen Extra-Zutaten wie Dosentomaten, Mais oder Tiefkühlerbsen kannst du daraus alltagstaugliche und schnelle Nudelgerichte oder One-Pot-Rezepte zubereiten. Aber auch Kartoffeln und Reis sind eine gute Basis für günstige Rezepte. Besonders zackig und vor allem preiswert geht das mit Resten vom Vortag, wie bei Gröstl-Kartoffeln oder Bratreis mit Zucchini und Hack.

Günstige vegetarische Rezepte

Aromatisches Ofengemüse aus dem, was gerade Saison hat, gebackener Feta oder klassische Tomatensoße zu Spaghetti sind nur ein paar Beispiele für vegetarische, günstige Rezepte. Echte Klassiker der preiswerten Küche sind cremige Senfeier, aber auch ein bodenständiger Gemüseeintopf immer wieder ein Highlight unter den günstigen Gerichten.

Günstige Rezepte mit Fleisch und Fisch

Du möchtest günstige Rezepte kochen, aber dabei nicht auf Fleisch verzichten? Würziges Hackfleisch bekommst du preiswert an der Fleischtheke und kannst daraus einfache Hackfleisch-Pfanne oder Omas leckere Frikadellen zubereiten. Zartes Kasseler oder eine knackige Bratwurst mit Kartoffelpüree lassen jedes Hausmannskost-Herz höher schlagen und sind ein günstiges Mittagessen für jeden Tag. Kleingeschnittener Kochschinken ist außerdem die ideale Einlage für schnelle SuppenPfannengerichte oder einfachen Nudelauflauf mit Quark. Probiere doch mal eines der folgenden Rezepte:

Günstige Rezepte für die Familie

Besonders beliebt beim Familienessen sind unkomplizierte Ofengerichte wie Nudelauflauf. Die lassen sich nicht nur günstig, sondern auch in großen Mengen vorbereiten und immer wieder aufwärmen - praktisch! Auch Eintöpfe oder Rezepte vom Blech eignen sich wunderbar für große Runden. Bei den kleinen Familienmitgliedern sind süße Gerichte wie PfannkuchenMilchreis oder Kaiserschmarrn der Hit.

Rezept-Tipp: Günstiges Linsen-Chili

Linsen-Chili aus dem Vorrat
Viel Protein für kleines Geld liefern Linsen und Bohnen Foto: House of Food / Bauer Food Experts KG
  • Zubereitungszeit:
    35 Min.
  • Niveau:
    ganz einfach

Zutaten

Personen

2 Zwiebeln

1 Knoblauchzehe

1 rote Chilischote

1 rote Paprikaschote

2 EL Öl

250 g rote Linsen

350 ml Gemüsebrühe

1 Dose (à 400 ml)stückige Tomaten

1 Dose (à 425 ml) Kidneybohnen

100 g Mais

2 TL Cayennepfeffer

1 Lauchzwiebel

4 EL Naturjoghurt

Fehlt noch etwas?Zutaten bestellenZutaten bestellen

Zubereitung

1

Zwiebeln und Knoblauch schälen und fein würfeln. Chili längs aufschneiden, entkernen, waschen und in Ringe schneiden. Paprika vierteln, entkernen, waschen und in feine Würfel schneiden.

2

Öl in einem Topf erhitzen. Zwiebel, Knoblauch, Chili und Paprika darin andünsten. Linsen zugeben und ca. 2 Minuten anschwitzen. Mit Brühe und Tomaten ablöschen und ca. 10 Minuten köcheln lassen.

3

Bohnen und Mais abgießen. Beides unter die Linsen rühren. Weitere ca. 2 Minuten köcheln lassen. Lauchzwiebel putzen, waschen und in Ringe schneiden.

4

Linsen-Chili in vier Schüsseln anrichten. Je 1 EL Joghurt daraufgeben. Mit Lauchzwiebeln bestreuen.

Nährwerte

Pro Portion

  • 429 kcal
  • 28 g Eiweiß
  • 9 g Fett
  • 58 g Kohlenhydrate

Video-Tipp

Video Platzhalter
Video: Bit Projects